Die Panoramafotografie ...

Ziel dieser Art der Fotografie ist es, aus meheren Einzelaufnahmen, welche später "zusammengefügt" werden, ein räumliches Bild oder eine Animation (QTVR) zu erstellen. Damit kann sich der Betrachter in einem Objekt oder an einem bestimmten Standpunkt umsehen, als wäre man selbst vor Ort. Zu diesem Zwecke werden Einzelaufnahmen, welche sich überlappen, gefertigt und mit entsprechender Software zusammengesetzt.

Im Beispiel unten waren es 3x 30 Aufnahmen mit einem Multi- Row Kopf um die Gesamtheit dieser Kirche in einem erhöhtem Tonwertumfang zu präsentieren. Der Betrachter kann sich mit Bewegen des Mauszeiger's nun in der Kirche umsehen. Diese Art der Präsentation eignet sich besonders für Webseitenbetreiber, die Ihren Besuchern einen Eindruck von dem Ambiente vor Ort ermöglichen möchten.


Mit gedrückter Maustaste kann man selbständig im Bild navigieren.
Je näher er mit dem Mauszeiger an der Bildmitte bleibt, desto langsamer dreht sich das Bild.
Mit den Tasten [Strg] und [Umschalt] kann man Details vergrößern oder verkleinern.

Es besteht weiterhin die Möglichkeit, mehere Standpunkte miteinander zu verbinden um dem Besucher einen virtuellen Rundgang, beispielsweise in einer Immobilie, zu ermöglichen.